Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"

geschrieben von eek6smxf 
Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen Suche
Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
16. März 2019 20:00
Guten Abend!

Wozu das Feld Lieferanten-Nummer bei Sonstiges des Debitors?

Need input ... (bzw. bei mir hilft meist nur ein Beispiel, damit ich es raffe)
*aufdemgrooossenschlauchstehundnurmitwinkvondemgrooossenzaunpfahlwiederzuentfernen* eye rolling smiley grinning smiley

Danke!


Viele Grüße!


……eek

Dein Problem wurde gelöst? Super, dann markiere doch bitte dein Thema als ERLEDIGT.
Wie das geht, kannst du hier nachlesen! (Kurzanleitung: [erledigt] vorn im Betreff einfügen)




6-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.19 22:12.
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
16. März 2019 21:15
Hm... Das ist mir echt noch nie aufgefallen confused smiley Es scheint aber schon vom Anbeginn der Zeiten da zu stehen. Jedenfalls kann ich mich nicht mehr daran erinnern, das aktiv eingebaut zu haben. Ich versuche mal herauszubekommen, was das für einen Zweck hatte.

Viele Grüße,
Ralf.
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
17. März 2019 07:58
Ich hätte dafür 2 mögliche Erklärungen - vielleicht kann man das zumindest so nutzen, wenn benötigt:

(1) Ein Auftraggeber/Kunde (= Debitor) kann für den FAKTURAMA-Nutzer (als Unternehmen) zuweilen auch mal ein Auftragnehmer/Lieferant (= Kreditor) sein. Und dann kann es auch mal vorkommen, dass Ausgangs-Rechnungen an diesen Debitoren mit dessen Eingangsrechnungen als Kreditoren (ganz oder teilweise) verrechnet werden. Beispiel: Ich selber habe seit 1991 ein größeres TOYOTA-Autohaus mit 3 Niederlassungen in der EDV-Betreuung, von dem ich aber auch bereits mein 3. Fahrzeug erwarb und auch warten lasse ...

(2) Es ist denkbar, dass ein Kunde über seinen Auftragnehmer, der FAKTURAMA nutzt, Waren von einem ganz bestimmten Lieferanten bezieht, weil ihm selber aus irgendwelchen Gründen der Zugang zu diesem Lieferanten nicht möglich ist. Als Beispiel hierfür könnte man anführen, dass der Lieferant ein Großhändler oder sogar Hersteller ist, von dem der Kunde explizit Ware haben möchte ...

Den Fall (1) allerdings halte ich für am wahrscheinlichsten ... smileys with beer
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 09:40
Mysteriös, sehr mysteriös! grinning smiley

dr.listemann schrieb:
-------------------------------------------------------
> Den Fall (1) allerdings halte ich für am wahrscheinlichsten ... smileys with beer

Wohl wahr bzw. 100% Zustimmung, allerdings würde ich in dem Fall vermutlich ein "Zweitkonto" anlegen. Denke
hier an die Vorgehensweise von Datev&Co., wo man einen 10000er (Deb.) und 70000er (Kred.) anlegen würde.

Aber ok, ich bin mal gespannt, ob und/oder was da noch herauskommt.

Guten Start in die Woche!


Viele Grüße!


……eek

Dein Problem wurde gelöst? Super, dann markiere doch bitte dein Thema als ERLEDIGT.
Wie das geht, kannst du hier nachlesen! (Kurzanleitung: [erledigt] vorn im Betreff einfügen)
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 09:50
Ja, dazu muss auch ein "Zweitkonto" angelegt werden, d.h. den Kontakt findet man sowohl als Kunden unter der DATEV-Kontenklasse 10000 als auch als Lieferanten unter der Kontenklasse 7000 wieder. Das o.g. Lieferanten-Feld wäre dann ein Hinweis darauf, dass der Kunde zugleich aber auch ein Lieferant ist ...
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 16:19
Angesichts des Motto "Es gibt keine Dummen Fragen, nur Dumme Antworten", verwundert mich nicht so sehr die Frage an sich, sehr wohl aber das anschließende allgemeine Rätselraten und auch die ins Feld geführten Beispiele!? eye rolling smiley

Um da Licht ins Dunkel zu bringen muss wohl etwas weiter ausgeholt werden...

Also:
So wie auch in Fakturama Kunden (Debitor) eine Kundennummer und Lieferanten (Kreditor) eine Lieferantennummer zugewiesen wird (eben zur eindeutigen Identifizierung), so erhält man im Geschäftsleben natürlich auch von seinen Lieferanten eine Kundennummer. Idealerweise wird diese dann beim jeweiligen Kreditor in besagtes Feld eingetragen. Ergo hat dieser eine eigene Lieferantennummer und eine die fremde Kundennummer.
Nun kann man aber auch selber zum Lieferanten eines Firmenkunden werden, welcher einem dann in seinem System eben eine Lieferantennummern vergibt. Somit kann also auch ein Debitor eine eigene Kundennummer und eine fremde Lieferantennummer haben, welche bestenfalls schön brav in besagtem Feld eingepflegt wird.
Sinn dahinter ist das Geschäftsvorfälle einfacher und schneller bearbeitet werden können, wenn der jeweilige Beleg die von Geschäftspartner vergebene Nummer enthält. Dies kann eine Bestellung beim Lieferanten oder eben auch eine Rechnung an einen Firmenkunden sein.

Übrigens:
Dieses Feld ist generell nur für Firmenkontakte (B2B- Geschäfte) von belang... Privatkunden vergeben ja in der Regel keine Nummern. winking smiley

@rheydenr Die Bezeichnung der Felder sollte überarbeitet werden:
Bei Kreditoren: Lieferantennummer anstatt Kundennummer unter [Adresse] und Kundennummer vom Lieferant anstatt Lieferanten-Nummer unter [Sonstiges]
Bei Debitoren: Lieferantennummer vom Kunden anstatt nur Lieferanten-Nummer unter [Sonstiges]

Gruß
Matthew
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 17:03
Offensichtlich also sind bisher die Feldbezeichnungen für verschiedene FAKTURAMA-Anwender verwirrend, und daher sollte dann die jeweilige Bezeichnung noch unmissverständlicher gewählt werden:

Im eigenen Kunden-/Debitoren-Stamm
(1) Die Kunden-Nummer betrifft den Empfänger meiner Lieferungen und Leistungen
(2) Die (interne) Lieferanten-Nummer weist aus, dass dieser Kunde auch einmal für mich als Lieferant wirksam (geworden) ist und bei mir seine kompletten Lieferanten-Stammdaten intern unter genau dieser Nummer abgespeichert sind

Im eigenen Lieferanten-/Kreditoren-Stamm
(3) Die Lieferanten-Nummer betrifft genau die Firma oder Privatperson, die für mich Lieferungen und Leistungen erbracht hat und gegebenenfalls noch erbringt
(4) Die (externe) Kunden-Nummer ist genau die Nummer, unter der ich bei diesem Lieferanten bereits registriert bin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.19 17:06.
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 17:41
Zitat
dr.listemann
(2) Die (interne) Lieferanten-Nummer weist aus, dass dieser Kunde auch einmal für mich als Lieferant wirksam (geworden) ist und bei mir seine kompletten Lieferanten-Stammdaten intern unter genau dieser Nummer abgespeichert sind

WIEDER FALSCH- Ein Kunde kann nicht unter dem Debitorenkonto als Kreditor tätig werden! Wenn er tatsächlich auch Lieferant ist, ist auch ein zusätzliches Kreditorenkonto zu erstellen.
Dies ist einzig und allein die Lieferantennummer welche mir mein Kunde als sein Lieferant in seiner EDV zugeteilt hat PUNKT
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 19:54
LastBoyScout - Wie lange bist Du eigentlich schon als Unternehmer selbstständig und wie lange genau in der EDV-Branche, die FAKTURAMA bedient ? - Dazu erwarte ich von Dir jetzt mal eine klare Antwort, denn meine Vita habe ich hier schon oftmals offen gelegt !

So - und wo bitte schön steht genau das geschrieben, was Du gerade behauptest ? Wo bitte schön darf ein Kunde (Debitor) nicht zugleich auch mein Lieferant (Kreditor) sein ? Und warum bitte schön darf ich diesen Vermerk nicht unter meinen Kundenstammdaten vornehmen ?

Und wer lesen kann, ist auch echt im Vorteil: Es wurde von mir niemals genau das behauptet und angeregt, was Du mir hier unterstellst, nämlich dass ich im Außen sowohl mit der Debitoren- als auch der Kreditoren-Nummer auftrete! Mir scheint mittlerweile, dass Du mir gegenüber latent auf Krawall gebürstet bist und nur noch rot siehst, aber nicht genau das erkennst, was ich ganz unzweideutig beschrieben habe !

Abschließend: Meine Lösungsvorschäge sind genau so wie beschrieben in weitaus leistungsfähigeren Systemen als FAKTURAMA seit über 30 Jahren erprobt und haben bei zahlreichen amtlichen (!) Überprüfungen mit Bravur bestanden - davon kann FAKTURAMA mehr partizipieren als von Vorschlägen der Art "was mir persönlich nicht passt, darf auch nicht sein" ... thumbs down
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 20:16
Hallo zusammen, ich weiß, daß das Thema durchaus sehr kontrovers diskutiert werden kann, bitte aber trotzdem alle Seiten auf der Sachebene zu bleiben... Ansonsten: Einfach mal Kontaktdaten per PN austauschen und 'nen Kaffee zusammen trinken gehen smiling smiley smileys with beer

Viele Grüße,
Ralf.
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
18. März 2019 23:11
Was der Dr. da schreibt kann ich nachvollziehen und finde ich dafür nützlich.

Ich denke aber das ursprünglich das Feld tatsächlich als Kreditohrennummer diente als es noch keinen Stammdatensatz für diese separat gab.

------------------------------------------------------------
Fakturama 2.0.3
Ubuntu@WAN 16.04.6 | Win10@LAN 18.09 | MySQL 5.7.26@UbuntuServer 18.04.2 | QRK
------------------------------------------------------------
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
19. März 2019 17:19
Zunächst möchte ich nochmal auf das Thema eingehen, bevor ich auf die offenbar angeknacksten persönlichen Befindlichkeiten von dr.listemann zu sprechen komme...

Frage war nun mal wofür dieses Feld gedacht ist und nicht wozu man es ggf. Zweckentfremden kann. In allen mir bekannten Programmen (darunter Lexware und Sage), wird hier eben die vom Liefer-/Leistungsempfänger vergebene Lieferantennummer eingetragen. Genau wie man bei den Daten seiner Lieferanten auch die eigene Kundennummer bei diesem hinterlegt.

Hier nun mal ein Schaubild, evtl. wird es ja damit Klar:

Die meisten werden bei Bestellungen beim Lieferanten ja bereits die von diesem zugewiesene Kundennummer angeben um die Bearbeitung zu beschleunigen. Dies ist eben auch bei Belegen an Kunden möglich und kann bestenfalls die Zahlung beschleunigen Helfen. Ein künftiger elektronischer Belegaustausch wird durch diese Angabe überhaupt erst möglich.
Im übrigen geht es hier nicht um persönliche Vorlieben, sondern um allgemein etablierte Tatsachen. Der alternative Fall, dass der eigene Kunde gleichzeitig auch zum eigenen Lieferanten werden kann, ist doch recht selten... Das man aber auch mehrerer (oder gar überwiegend) Firmenkunden hat, welche naturgemäß ebenfalls Lieferantennummern vergeben, ist doch eher die Regel.


So, nun zu dr.listemann, auch wenn das so gar nichts mehr mit dem Thema zu tun hat...

Es ist mir ein absolutes Rätsel, warum um alles in der Welt du dich ständig angegriffen fühlst? confused smiley
Ein passendes aktuelles Beispiel ist auch wiederum HIER im Bugtracker zu finden... Ich habe lediglich auf § 35a EStG als hierzu relevante gesetzliche Grundlage Verwiesen und dabei mit keiner einzige Silbe deine Kenntnis darüber in Frage gestellt!?

Deine Vita kann man ja nun bereits mehrfach hier im Forum nachlesen und auch wenn ich deine Kompetenz keinesfalls bezweifle, erlangt man beim lesen jedes mal den Eindruck, dass damit eher die Expertise des jeweilige Gesprächspartner in Frage gestellt werden sollte.
Ich gehe jedenfalls mit meiner Vita nicht derart Hausieren, denn eigentlich tut dies hier ja auch gar nichts zur Sache... Aber gut: Bin seit April 98 erfolgreich - noch immer mit genau der selben Firma - selbstständig tätig. Und war davor ebenfalls in leitender Position angestellt. In Sachen EDV habe ich beispielsweise an den CAD/CAM Programmen der Firma Vectric mitgearbeitet und habe auch selbst ein datenbankbasiertes Verwaltungs- und Abrechnungsprogramm für einen ehrenamtlichen Flohmarkt entwickelt. Das sind übrigens alles aktuelle Programme, die nicht längst verstorben und Meter tief beerdigt sind. - Entschuldigung, aber dieser kleine Seitenhieb musste jetzt einfach sein - Weitere Ausführungen werde ich dazu nicht machen... schließlich sollte hier in erster Linie der Inhalt einer Aussage zählen und nicht wer ihn mit welchem Background erstellt hat!

Im übrigen bin ich niemals - wie von dir unterstellt - Ausfällig geworden! Habe immer rein Sachbezogenen Argumentiert, auch wenn man es beim wiederholten male eben Fett schreiben muss, damit es nicht wiederholt überlesen wird.

Habe mich sehr darüber geärgert, wie Du mit deinem m.E. völlig unqualifizierten Beitrag das in Zusammenarbeit von Ralf und mir erarbeitete Konzept zur Adressverwaltung zerreden wolltest. Befremdend finde ich dabei vor allem auch die vielen späteren Überarbeitungen deiner diesbezüglichen Beiträge. Selbst mehrere Tage später, nachdem bereits etliche Antworten vorliegen, werden munter Aussagen gestrichen, Texte verändert und ganze Passagen eingefügt (bis hin zu nachträglichen Grafiken). So etwas verstößt m.E. eindeutig gegen die Netiquette!
Seither schaue ich eben etwas genauer hin uns stelle leider hin und wieder Diskrepanzen in deinen Aussagen Fest. Beispielsweise wenn du in Zusammenhang mit Datenbankeinträgen von Dateien sprichst... einen so langjährigen EDV´ler passieren derartige Fauxpas normalerweise eben nicht!?

Ich hoffe du kannst deine allgemeinen Befindlichkeiten nun etwas runter schrauben, ist eh nicht gut für den Blutdruck! moody smiley

Gruß & smileys with beer
Matthew
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
19. März 2019 20:50
Vielen Dank für die Erklärung @Matthew

------------------------------------------------------------
Fakturama 2.0.3
Ubuntu@WAN 16.04.6 | Win10@LAN 18.09 | MySQL 5.7.26@UbuntuServer 18.04.2 | QRK
------------------------------------------------------------
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
19. März 2019 21:39
LastBoyScout, zu Deiner Anmerkung, unsere Programme wurden "tief vergraben": Es war eine private und geschäftliche Entscheidung meines Partners aus Alters- und aus strategischen Gründen, unseren Kunden ein recht teures Systemupgrade (ICOBOL-Runtimesystem) nicht mehr zuzumuten. Deine Häme ist hier überhaupt nicht angebracht, aber genau dieser überhebliche Tonfall ist es, der mich immer wieder stört und bei Dir eine gewisse Profilierungssucht zum Vorschein bringt, obgleich Du oben behauptest, es eben nicht nötig zu haben - tatsächlich ... ?
Re: Wozu "Debitor > Sonstiges > Lieferanten-Nummer"
19. März 2019 22:11
Keine Ahnung, ob ich jetzt danke sagen oder rumschnautzen soll ... hot smiley

[offtopic]
Brrr, sorry aber wenn ihr so weiter macht, packe ich den (vor einigen Tagen gar nicht böse gemeinten) Stinkefinger-Grins-Smiley doch wieder aus!

Eigentlich bin ich ja auch ein Vielschreiber, aber In diesem Fall war es mir nun auch zu viel alles zu lesen und, ja, auch ich bin nun [sarkasmus] eingenickt zzzZZZ (toll, wenn man mein sich Mühe zu geben, um dann sowas zu lesen. und ach fühlt sich das toll an einem einen reinzuwürgen ... ich bin nun wieder 1 cm gewachsen.) [/sarkasmus]

Aber, und da hört der Spass nun auf, der "Ton" der hier seit diesem Jahr (meinem Empfinden nach) angeschlagen wird, dieses gepicke und gegrätsche und so passt mir überhaupt nicht!

Vielleicht kommen einfach alle mal runter, oder soll Ralf hier auch noch den Kindergärtner mimen?
[/offtopic]

Von daher die Kurzfassung der Lösung: (grauen Text kann man sich sparen zu lesen)

Ein Verkäufer ("du", ein Fakturama-Benutzer) erhält ein Schreiben (Anfrage, Bestellung etc.) von seinem Kunden, worin steht "Ihre Lieferantennummer bei uns lautet: 1234567890"
Genauso, wie auf der Rechnung (Wareneinkauf des Fakturama-Benutzers) seine Kundennummer (beim Hersteller, Vorlieferant etc.) auf der Rechnung vermerkt ist. (so wie es auch bei "dir als Verbraucher" der Fall ist wenn du dir was neues bei deinem OnlineShop deines Vertrauens bestellst)

Und diese Nummern werden "dort" (unter "Sonstiges" beim Kreditor, also dem Lieferanten des Fakturama-Benutzers bzw. beim Debitor, also beim Kunden) eingetragen.

Wie bereits mehrfach festgestellt, sind die Ausdrücke (ach, schon wieder so ein Sprachproblem ... komisch, es gibt also doch "Redebedarf"!) nicht ganz eindeutig, so würde sich hier "(Kunden)nummer beim Kreditor" (oder "eigene (Kunden)nummer'') bzw. im ersten Fall "(Lieferanten)nummer beim Debitor" (oder "eigene (Lieferanten)nummer'') gegebenenfalls besser machen.

Das das nun geklärt ist, habe ich den Status entsprechend gesetzt >>> Thema erledigt!


Viele Grüße!


……eek

Dein Problem wurde gelöst? Super, dann markiere doch bitte dein Thema als ERLEDIGT.
Wie das geht, kannst du hier nachlesen! (Kurzanleitung: [erledigt] vorn im Betreff einfügen)
Dieses Thema wurde beendet. Eine Antwort ist daher nicht möglich.