Nummernvergabe zu konservativ (Kundennummer bzw. Lieferantennummer)

geschrieben von eek6smxf 
Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen Suche
Nummernvergabe zu konservativ (Kundennummer bzw. Lieferantennummer)
03. April 2019 23:36
Hallo zusammen,

ich finde die Nummernvergabe zu konservativ. Im Hinblick darauf, dass bezügl. der Buchhaltung bspw. "DATEV" erwähnt wurde, die wie auch Lexware & Co. einen Kontenrahmen (z.B. SKR#) nutzen, fände ich mehr Flexibilität sich in Fakturama einrichten zu können sinnvoll wird mehr Flexibilität in Sachen Kundennummer benötigt, um Verwirrung bei der Buchhaltung / Buchungsfehler auszuschließen.

Für Umsteiger auf Fakturama aktuell leider ein NO-GO. Spätestens wenn nach dem Import von Kundendaten neue (nach möglicherweise jahrelang genutztem Schema) angelegt werden sollen, steht man vor einem großen Problem.

Kleines Beispiel:

Fakturama-Nutzer möchte Kunden anlegen und sich dabei an seinem Debitor-( und Kreditor-)"Plan" des gewohnten (Buchhaltungs-)Programm orientieren. Weiterer Hintergrund: Erleichterung für die/bei der Buchhaltung

Aktuell stellt der Umstand, dass die Nummern nicht frei vergeben werden können, mMn. sogar eine Belastung für die Buchhaltung dar, da die Nummer auf dem Buchungsbeleg (Ausgangsrechnung) "ausgeblendet" werden muss, weil der Kunde ja bereits eine (andere) Kundennummer hat.

Dazu habe ich nun ein Ticket #0000754 erstellt.


Der Debitoren-Plan könnte wie folgt aussehen:

10000 1-2-3 Gebrauchtschluppen KG
10010 Anton Ableton GmbH
10011 Alibert Scheißhaus KG
10020 Bernd Bäcker
10021 Bonnrath & Co.
10022 Bröckling Teilehandel eK
10030 C...

Möchte man hier nun nach der "123 ... KG" einen Debitor mit "A" beginnend anlegen, so geht das nicht, da die nächste Nummer 10001 sein muss. Selbst wenn man seinen aktuellen "Nummernplan" so importiert bekommt, steht man spätestens bei einem neuen Debitor vor dem geschilderten Problem und muss ihn "hinten ranhängen".

Was meint ihr?

//Nachtrag:
Bei der Artikelnummer greift der "Check" übrigens gar nicht (was ich persönlich sehr richtig finde).
//Nachtrag #2:
"Mal darüber schlafen" lies mich zu dem oben in rot geschilderten Ergebnis kommen.


Viele Grüße!


……eek

Dein Problem wurde gelöst? Super, dann markiere doch bitte dein Thema als ERLEDIGT.
Wie das geht, kannst du hier nachlesen! (Kurzanleitung: [erledigt] vorn im Betreff einfügen)




5-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.04.19 16:29.
Re: Nummernvergabe zu konservativ (Kundennummer bzw. Lieferantennummer)
04. April 2019 22:00
Dann schalte ich die Prüfung eben wieder ab... Die ist aber IMHO bereits von Anfang an drin und ich frage mich gerade, warum das nicht weiter gestört hat. Prinzipiell geht das sehr einfach zu deaktivieren (im Programmcode).

Viele Grüße,
Ralf.
Re: Nummernvergabe zu konservativ (Kundennummer bzw. Lieferantennummer)
04. April 2019 22:36
Hallo,

ich fänd das dufte!

Ganz toll wäre, wenn der Nutzer das selbst (ggf. temporär) entscheiden/wählen könnte ...

Wenn bspw. in den Nummernkreisen eine 0 eingetragen ist (oder kein Eintrag, also leeres Feld leer oder Stern * ), dann kann man machen was man will - so könnte man jederzeit wieder
bspw. nächste Nummer 12345 eintragen und dort "weitermachen".

Wobei das dann vermutlich nicht nur ein umzulegender Schalter wäre, stimmt's?


Viele Grüße!


……eek

Dein Problem wurde gelöst? Super, dann markiere doch bitte dein Thema als ERLEDIGT.
Wie das geht, kannst du hier nachlesen! (Kurzanleitung: [erledigt] vorn im Betreff einfügen)
Re: Nummernvergabe zu konservativ (Kundennummer bzw. Lieferantennummer)
12. April 2019 14:18
Die Vergabe von Kunden- und Lieferanten-Nummern (Debitoren/Kreditoren) war nach meiner eigenen Jahre langen Erfahrung noch niemals (!) unflexibel, d.h. man konnte tatsächlich trotz Fehlermeldung die Kunden- oder Lieferanten-Nummer nach einem eigenem Schema überschreiben. Ich selber verwende ein solches Schema schon seit "Urzeiten" und habe dessen Nachnutzung hier auch schon einmal vorgeschlagen - siehe hier ...
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen