Integration von MS Office

geschrieben von DTB 
Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen Suche
DTB
Integration von MS Office
24. Januar 2019 13:12
Hallo,
ich werde Fakturama ab 2019 nutzen und komme von Lexware FO. Bei der Installation und Einrichtung mussten einige Hürden genommen werden. Der Import von Daten ist sehr kompliziert und aufwendig, das Handbuch ist anscheinend veraltet was die Spalten betrifft.

Mein Ansinnen ist aber die Integration von MS Office. Sicherlich bietet LibreOffice viele Vorzüge, aber im Geschäftsverkehr ist leider doch MS etabliert. So würde ich gern MS Office einbinden und auf andere Office Pakete verzichten. Geht das?

Aktuell habe ich zur Vorlagenerstellung LibreOffice integriert. Aber macht dies Sinn nur für Vorlagen? Mittlerweile kann auch MS Office, mind. ab 2013, derartige Vorlagen erstellen.

Bitte Info.

Thomas
Re: Integration von MS Office
24. Januar 2019 18:57
Hallo Thomas,
die Einbindung von MS-Office-Vorlagen ist derzeit nicht möglich. Das ist auch mit einem erhöhten Aufwand verbunden, das zu implementieren. Wenn Du keine PDFs benötigst kannst Du auch versuchen, die Vorlagen mit MS Office zu erstellen und als Openoffice-Vorlage abzuspeichern. Das Ausfüllen der Vorlagen geschieht ohne LibreOffice, das wird nur für die Erstellung der PDFs benötigt.

Viele Grüße,
Ralf.
Re: Integration von MS Office
25. Januar 2019 11:42
Mann muss ja nicht zwangsläufig zwei Office Pakete installieren... so wie man mit MS Office mittlerweile Dokumente im OpenOffice-Format abspeichern kann, ist auch Open- bzw. LibreOffice schon lange in der Lage Dokumente im Microsoft eigenen Format (z.B. *.docx oder *.xlsx) abzuspeichern. Somit ist auch im geschäftlichen Alltag MS Office m.E. nicht mehr zwingend erforderlich. Ich selbst nutze schon seit Jahren nur noch LibreOffice und hatte damit bis dato nie Probleme.
DTB
Re: Integration von MS Office
25. Januar 2019 16:41
Hallo rheydenr, hallo LastBoyScout,

meine Sicht zu OpenSource habe ich im anderen Thema beschrieben. Ich werde mich an rheydenr halten und auf LibreOffice verzichten, dieses also deinstallieren. PDFs erstelle ich über einen Druckertreiber aus allen Anwendungen. Soweit wie ich ermittelt habe, werden alle Dokumente über die Vorlage schon bei mir im MS Office (Word) geöffnet und können dann an alle vorhandene Drucker gesendet werden.

Thomas
Re: Integration von MS Office
25. Januar 2019 17:37
@DTB
Jedem nach seinem Gusto... musst dann halt jedes Dokument einzeln öffnen und das PDF manuell erzeugen. Aber Bitte beachten das ggf. einige Funktionen, wie Beispielsweise der ZUGFeRD-Export für elektronische Rechnungen, dann nicht funktionieren. Auch die künftig geplante Funktionalität PDF´s direkt aus Fakturama heraus an hinterlegte Mailadressen versenden zu können, wird dann wohl ebenfalls nicht funktionieren.
Re: Integration von MS Office
26. Januar 2019 21:53
Sofern das PDF existiert kann man damit auch ZUGFeRD-Rechnungen erzeugen. Das muß halt bloß im PDF-A/1-Format vorliegen.

Viele Grüße,
Ralf.
Re: Integration von MS Office
26. Januar 2019 23:28
Hallo,

mit Windows 10, Fakturama 2.0.3 und MS Office 2016 scheint die Integration zu funktionieren.

Bei mir leider unerwünscht, richtig entsetz war ich.

Schnell die Dateizuordnung *.odt korrigiert zu LibreOffice.

MfG

buchhalterfa



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.01.19 23:36.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen